Deine Welt für mehr Ordnung

Ordnung-in-deinem-Gewuerzschrank

Ordnung in deinem Gewürzschrank

Inhaltsverzeichnis

Ohne Gewürze schmeckt das Essen meist fad’. Ich persönlich koche sehr gerne und viel mit ganz unterschiedlichen Gewürzen. Gerade deshalb habe ich wahrscheinlich auch einen großen Gewürzschrank bzw. mittlerweile eine ganze Schublade voll von unterschiedlichen Gewürzen, die ich auch alle regelmäßig nutze.

Diese in einer Schublade zu organisieren ist dabei größtenteils aber leichter, als sie in einem Schrank übersichtlich aufzubewahren – zumindest habe ich das bei meiner Arbeit mit meinen Kunden immer wieder bemerkt. In den Schränken sammeln sich die Gewürze hintereinander und übereinander und man kommt kaum an die hinteren Gläschen heran. Dabei gibt es auch im Schrank so tolle Möglichkeiten, die Gewürzgläser übersichtlich aufzubewahren – ohne erst alles zur Seite räumen zu müssen, um das Richtige zu finden.

Damit du zukünftig nicht mehr lange suchen musst und deine Gewürze immer schnell griffbereit hast, möchte ich dir gerne 3 Möglichkeiten mit an die Hand geben, wie du sie hübsch und übersichtlich in deinem Schrank aufbewahren kannst.

Welche Lösung letztendlich die Richtige für dich ist, hängt auch immer davon ab, wie viele Gewürze zu besitzt und wie unterschiedlich deine Gewürzgläser sind.

Gewürztreppe – wie der Name schon sagt

Mit einer Gewürztreppe* kannst du deine Gläschen ganz einfach hintereinander auf der Treppe aufbewahren. Das Gute daran ist: Dadurch, dass die hinteren Gläser etwas höher stehen, als die vorderen, siehst du auf einen Blick sofort, was sich alles in deinem Schrank befindet.

Voraussetzung für eine solche Gewürztreppe ist, dass du Gläser* hast, die unten nicht zu bauchig sind, denn dann passen vor den dickeren Gläsern keine mehr auf der unteren Stufe. Außerdem müssen die Gläser natürlich auch von vorn beschriftet sein, damit du wirklich den Überblick behältst.

Es gibt Gewürztreppen, die sich ausziehen lassen. Das ist besonders toll dafür, wenn man die volle Breite des Schrankes ausnutzen möchte. Ich selber hatte damals zu einer Treppe gegriffen, die sich nicht ausziehen lässt. Dadurch hatte ich an der Seite noch etwas Platz, den ich dann für meine Essig- und Öl-Flaschen nutzen konnte, was ich persönlich auch sehr praktisch fand.

Das Rondell im Gewürzschrank

Kennst du diese sogenannten „Lazy Susan’s* “? Das sind im Endeffekt einfache Drehteller, wie man sie früher schon von der Käseplatte kannte – eben nur etwas kleiner, damit sie in einen Schrank passen. Ich liebe diese Drehteller und nutze sie an vielen unterschiedlichen Stellen bei uns zu Hause, weil sie mir dabei helfen, dass ich möglichst viele Dinge in den Schrank bekomme, aber dennoch alle Dinge darin gut erreichen kann. Einfach einmal am Teller gedreht und schon steht vorne, was zuvor noch hinten stand.

Special Tipp: Wenn du einen etwas größeren Schrank hast, kann ich absolut den ComfortSpin von der Firma Hettich* empfehlen. Dadurch kommt man nämlich noch besser an die Dinge heran und durch die rechteckige Form nutzt man auch wirklich den kompletten Platz aus.

Gewürze in einfachen Körben

Ganz simpel ohne viel Chichi kann es auch mit einfachen Boxen* oder Körben gehen. Damit kannst du zwar nicht einzelne Gewürze aus dem Schrank nehmen, aber du kannst die Box aus dem Schrank direkt neben den Herd stellen, während du kochst.

Wichtig ist dabei natürlich, dass die Gewürze von oben beschriftet sein sollten, damit du sie auch schnell finden kannst. Aber du hast alles direkt parat stehen und brauchst nicht jedes Mal wieder an den Schrank, wenn du was anderes benötigst und das Aufräumen hinterher ist super einfach. Box in den Schrank und fertig.

Was ist das Richtige für deinen Gewürzschrank

Wie anfangs bereits gesagt: Es kommt darauf an, wie viele Gewürze du besitzt und in wie vielen unterschiedlichen Behältnissen du sie aufbewahrst. Nutzt du nur die Nachfülltüten und keine Gläser, macht eine Box für dich auf jeden Fall am meisten Sinn, weil sie darin standfest sind und nicht im Schrank hin und herfliegen. Auch, wenn sie nicht von oben beschriftet sind. Du kannst die Tüten ja leicht ein wenig nach hinten kippen, um zu sehen, welches Gewürz in der Tüte ist.

Hast du viele unterschiedliche Gläschen, macht ein Drehteller mehr Sinn, weil einige Gläser vielleicht nicht auf die Gewürztreppe passen, bzw. davor dann kein anderes Glas mehr Platz findet. Und hast du einen fable für Gleichmäßigkeit, dann ist die Gewürztreppe ein totaler Hingucker, weil dich beim Öffnen des Schrankes gleiche und gleich beschriftete Gläser anlachen.

Wie hast du deine Gewürze aktuell aufbewahrt und welche Möglichkeit wäre in der Zukunft die passende für dich?

*Die Links, die mit einem Stern versehen wurden, sind Amazon Partnerlinks. Kaufst du eines der Produkte, unterstützt du mich damit, indem ich eine kleine Provision erhalte. Keine Angst, für dich entstehen keinerlei Extrakosten.

Responses

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.