Kind

Kind

Spieltrieb – das Kinderzimmer

Es gibt unendlich viele schöne Inspirationen und Ideen für ein schönes Kinderzimmer. Es gleichzeitig kindgerecht zu gestalten, ist manchmal eine echte Herausforderung, denn unsere Kinder haben ganz besondere Ansprüche an ihr eigenes Zimmer: Sie wollen sich zurückziehen können, in ihren Spielwelten versinken und Kind sein dürfen – ohne immer wieder auf die Hilfe von uns Erwachsenen angewiesen zu sein.

Ein heller und freundlicher Raum mit einem gemütlichen Bett, einem kleinen Kleiderschrank, viel Stauraum für Spielzeug und ausreichend Platz zum Spielen – das ist die Grundlage für ein Zimmer, in dem sich Kinder wohl fühlen.

Darüber hinaus sollte so wenig Ablenkung wie möglich stattfinden: Gestalte das Kinderzimmer nicht zu bunt und bleibe in den Farben, die du und/oder dein Kind für die Aufbewahrungsmöglichkeiten ausgesucht haben.

Der Quicktipp von der Ordnungswelt

Zu viele farbliche Sinnesreize lenken dein Kind ab. Für die Möblierung sind Weiß oder Naturtöne immer eine gute Wahl – schließlich ist das Spielzeug bunt genug. So bleibt alles klar und übersichtlich.

Tipps & Tricks für ein augeräumtes Kinderzimmer

Ordnungswelten - Ordnung im Kinderzimmer

Im Kinderzimmer ist es wichtig, den vorhandenen Platz optimal zu nutzen und trotzdem den Boden für ausgiebige Spielstunden freizuhalten. Ein schöner Teppich in der Spielecke sorgt dafür, dass es auch bei längerem Spiel noch warm und gemütlich bleibt. Achte bei der Auswahl des Teppichs darauf, dass er einen kurzen Flor hat, damit das Spielzeug frei bewegt werden kann und nicht in den langen Fasern hängen bleibt oder gar darin verschwindet.

Die Spielsachen werden idealerweise so verstaut, dass das Kind sie jederzeit im Blick hat und sie sich ohne fremde Hilfe nehmen kann. Denke daran: Kinder werden zum Spielen inspiriert, wenn sie ihre Spielsachen sehen und schnell danach greifen können.

Genau aus diesem Grund ist ein offenes Regal ein MUSS im Kinderzimmer. Wichtig: Um die Sicherheit der Kinder zu gewährleisten sollten mindestens die größeren Regale an der Wand befestigt werden.

Wenn die Kinder schon größer sind und selbst danach greifen können, sind höher angebrachte Wandregale ebenfalls eine gute Lösung, um die Spielsachen unterzubringen. Sie eignen sich auch wunderbar als Schaufläche für die bereits gebauten Spielwelten.

Kisten, Körbe und Stofftaschen helfen dir und auch deinem Kind dabei, die Dinge nach Sorten zu organisieren. Sie lassen sich gut in das Regal stellen oder an einen Haken an die Wand oder hinter die Tür hängen.

Wichtig ist: Biete deinem Kind stets sinnvolle und altersgerechte Aufbewahrungsmöglichkeiten an. So wird es ihm viel besser gelingen, nach dem Spielen wieder Ordnung zu schaffen und diese auch beizubehalten.

Natürlich lässt sich nicht alles im Kinderzimmer in Kisten oder Körben unterbringen. Bücher zum Beispiel: Kinder lieben Bücher. Bunte Bilder und tolle Geschichten beflügeln die Fantasie. Gerade bei den Kleinsten ist es jedoch wichtig, dass sie die Bücher von vorne sehen und danach greifen können. Aus diesem Grund darf der Lesestoff im Kinderzimmer durchaus auch in kleinen Stapeln liegen und angeboten werden. Oder die Bücher werden direkt in den passenden Regalen untergebracht: Mittlerweile gibt es auch eine Vielzahl schöner Bücherregale, die genau auf die Bedürfnisse der Kinder ausgerichtet sind.

So kommt die Lust aufs Bücher lesen bei den meisten Kindern automatisch.

Die Tipps von der Ordnungswelt

Jedes Kind sammelt gerne – Murmeln, kleine Autos, Figürchen. Solche Kleinigkeiten sind perfekt in einem kleinen Schatzkoffer untergebracht – und so immer dabei: Egal ob dein Kind zum Spielen verabredet ist oder ein Besuch bei der Oma ansteht.

Der perfekte Kleiderschrank für Kinder

Beim Kleiderschrank ist es bereits für Kinder im frühen Kindergartenalter hilfreich, wenn sie auch alleine an ihre Kleidung kommen. Das hilft auf dem Weg zur Selbständigkeit und erleichtert die gemeinsame Entscheidungsfindung, wenn sie nach und nach ihre tägliche Garderobe mitbestimmen wollen.

Wenn möglich, befindet sich im Schrank nur aktuelle Kleidung, die dein Kind tragen darf und die natürlich auch passt: Wenn saisonale Kleidung oder Kleidung auf Zuwachs mit verstaut werden müssen, dann am besten in geschlossenen Boxen und zum Beispiel ganz oben im Schrank.

Wichtig: Alles, was nicht in den Kleiderschrank gehört, sollte auch nicht hier untergebracht werden – also lagere besser keine Dinge im Schrank, für die du selbst noch keinen Platz gefunden hast. Achte außerdem darauf, dass der Schrank nicht zu vollgestopft ist. Mit einem aufgeräumten Kleiderschrank unterstützt du dein Kind dabei, ein gesundes Ordnungsempfinden zu entwickeln.

Der Quicktipp von der Ordnungswelt

Damit Kinder Ordnung von Anfang an lernen, ist es wichtig, ihnen dabei zu helfen, direkt einen Bezug zu entwickeln. So verstehen sie, was sie tun und vor allem warum. Es kann zum Beispiel helfen, die Spielsachen abends gemeinsam „ins Bett“ zu bringen, statt sie einfach nur wegzuräumen: Das Auto schläft in der Garage, die Klötze in der Kiste und die Puppe gehört in der Nacht natürlich ins Puppenbett.

Träum schön – die Schlafecke

Schlaf ist für viele Kinder und ihre Eltern ein besonderes Thema: Alleine ein- und durchschlafen muss erst einmal gelernt werden. Damit das gelingt, sollte das Bett Geborgenheit und Sicherheit vermitteln und eine gemütliche Höhle für dein Kind sein.

Fühle dich also erst einmal ein wenig in den Raum hinein, bevor du den Platz für das Bett festlegst: Steht es in der Ecke, bietet es direkt den Schutz von zwei Wänden. Eine Dachschräge verstärkt das geborgene Gefühl. Alternativ helfen hier auch kleine Vorhänge oder ein Baldachin dabei, den Raum oberhalb des Bettes optisch zu begrenzen.

Auch sehr beliebt sind Kinderbetten mit Aufbau – zum Beispiel Hochbetten oder sogenannte Hausbetten, die das Dach eines Hauses anmuten und so für das so wichtige behütete Gefühl sorgen.

Wenn das Kinderzimmer eher klein ist und zusätzlicher Stauraum deswegen wichtig, gibt es eine Vielzahl praktischer Kinderbetten, die mit großen Schubladen viel Stauraum unter der Liegefläche bieten.

Alternativ gibt es auch große flache Kisten, die sich als Schubladenersatz unter das Bett schieben lassen.

Hier finden besonders große Spielsachen, wie Kuscheltiere, Autos oder Puppenzubehör gut ihren Platz und die Kinder können die Kisten selbstständig hervorziehen.

Der Vorteil liegt hier auf der Hand: Genauso schnell wie das Hervorholen, funktioniert später auch das Aufräumen nach dem Spiel: Schublade raus, Spielzeug hinein, Schublade rein – fertig!

Das Kinderzimmer ist wieder aufgeräumt.

Die Tipps von der Ordnungswelt

Man kann das lästige Aufräumen in ein spannendes Spiel für Kinder verwandeln. Wie das gelingt? Ganz einfach: Gestaltet das Aufräumen doch einfach mal als kleinen Wettbewerb und findet heraus, wer in einer vorgegebenen Zeit die meisten Lego-Steine sammelt. Ihr werdet staunen, wie viele Steine in so kurzer Zeit wieder an Ort und Stelle sind. Und das ganz ohne meckern.

Die Malecke für kleine Künstler

Kinder sind kreativ – sie lieben das Malen und können sich stundenlang damit beschäftigen, ihre Welt mit Farben zu gestalten.

Vielleicht ist in eurem Kinderzimmer noch ausreichend Platz, einen Maltisch und einen Kinderstuhl unterzubringen, damit dein Kind sich hier nach Herzenslust künstlerisch austoben kann:

Mache es ihm dabei einfach, an Stifte, Schablonen und Papier heranzukommen. Schubladencontainer sind hierfür eine tolle Ordnungslösung. Wichtig ist, dass die Schubfächer nicht allzu groß sind, damit sie auch leicht von kleinen Kinderhänden aufgezogen werden können.

Die entstehenden Kunstwerke werden am besten direkt im eigenen Zimmer präsentiert: Eine Metallschiene an der Wand oder am Regal ist die ideale Ausstellungsfläche für kleine Kunstwerke.

Passende Magnete halten die Bilder fest. So können sie auch schnell gegen die neuesten Kreationen ausgewechselt werden.

Wenn dein Kind alt genug ist und die Schiene in der richtigen Höhe angebracht ist, kann es das auch prima selbst tun.

Achte in diesem Fall aber natürlich darauf, dass die Magnete groß genug sind und nicht verschluckt werden können.

Manch extra tolles Bild ist es vielleicht auch wert, in einem Bilderrahmen aufgehängt zu werden.

Der Weg zu deinem bzw. deiner Ordnungsexperten(in)
Partner(in) suchen
Termin vereinbaren
Ordnung schaffen

IN SZENE GESETZT

Mit dieser selbstklebenden Magnetschiene setzt du die Kunstwerke deines Kindes gekonnt in Szene. Ob in Küche, Flur oder Wohnzimmer – an Magneten aufgehängt, freut sich die ganze Familie über die wechselnde Galerie.

KINDGERECHT BEFESTIGT

Für Kinder dürfen die Magnete auch mal schön bunt sein. Über den Legostein-Look freuen sich aber auch Erwachsene ;-).

KAUM ZU SEHEN

Diese Magnete gefallen uns besonders, weil sie kaum auffallen und gut zu Greifen sind. Damit lenkt nichts vom aufgehängten Kunstwerken ab und man kann sich voll und ganz daran freuen.
ACHTUNG: Nicht für Haushalte mit Kleinkindern geeignet!

ALLES TRAGBAR

Schnell zu Freunden oder Übernachtung bei Oma und Opa – ich packe meinen Koffer und nehme mit… für Spielsachen und kleine persönliche Wichtigkeiten. Übereinander gestapelt und auf einem Regal oder Kommode sind die Koffer als Ordnungshelfer auch noch schön anzusehen.

BUNT VERSTAUT

Mit den kräftigen Farben lässt sich gut unterscheiden, welches Spielzeug in welchen Koffer gehört. Und finden lässt er sich auch ganz fix.

SCHNELL MITGENOMMEN

Diese schönen Köfferchen kommen in zarten Pastellfarben daher.

AUFBEWAHREN UND TRAGEN

Dieser schöne Aufbewahrungskorb lässt sich vielfältig einsetzen und durch die natürlichen schlichten Farben in jedes Zimmer integrieren. Der Korb ist aus Baumwollseil gefertigt und frei von Chemikalien – daher bestens geeignet zum Verstauen von Spielsachen, Kuscheltieren, Decken oder Kissen. So schaffst du gesunde Ordnung im Kinderzimmer.

GROSSE KORBALTERNATIVE

Diese Korbvariante finden wir besonders schön gearbeitet und möchten Euch diesen chemiefreien Ordnungshelfer auf keinen Fall vorenthalten. Hier lassen sich viele Dinge schön verstauen.

AWWW … EINE KATZE FÜR MEHR ORDNUNG

Kinderzimmer-Ordnung zum Zeigen – mit dem Körbchen mit Katzengesicht macht Aufräumen viel mehr Spaß! Ob auf dem Nachtisch, Regal oder eine Kommode – der schöne Korb aus Baumwollseil lässt alle schmunzeln und verstaut dabei ganz praktisch alles was klein ist.

BÄRIG AUFGERÄUMT

Ein Teddy kommt immer freundlich daher. Dieser kleine Korb ist ideal zum Verstauen von Kleinigkeiten im Bereich des Wickeltischs.

WUNDERBÄR ORDENTLICH

Auch dieses niedliche Bärengesicht verleiht dem Kinderzimmer freundliche Ansichten für die Ordnung. Damit macht Ordnung halten mehr Spaß.

AUFBEWAHRUNG FÜR LEGO-FANS

Da weiss man gleich, was drin ist. Stapelbar – ganz im Lego-Style lassen sich in den Schubfächern viele Bausteine verstauen.

DA PASST ORDENTLICH WAS REIN

In dieser schönen Aufbewahrungstasche finden viele Spielsachen Platz und können dabei ruck-zuck verstaut werden. Du kannst den strapazierfähigen Sack schnell mit auf Reisen nehmen und so deinem Kind ein Stück von ihrem/seinem zu Hause einpacken.

BÜCHER-ANSICHTEN

Kinder sollten ihre Bücher sehen können, damit sie Lust zum Schmökern bekommen. Dieses Naturholz-Bücherregal braucht wenig Platz und stellt die Bücher in den Sichtbereich des Kindes. Dazu schafft es Ordnung und sieht auch noch schön aus. Wir finden das perfekt!

SOOO GEMÜTLICH!

Kinder lieben es, wenn sie sich verstecken können oder einen geborgenen Platz im Zimmer haben zum Spielen oder Kuscheln. Ein Baldachin ist optimal, um diese Bedürfnisse zu stillen. Unser Anbieter bietet diesen Baldachin in vielen Farben an, so dass sich dieses Schmuckstück in Jungen- sowie Mädchenzimmer wundervoll einbringen lässt.

SPIELSACHEN EINFACH WEGGEROLLT

In Kinderzimmern mit wenig Platz lassen sich Spielsachen ganz einfach unter dem Bett verstauen. Diese Kunststoffboxen rollen schnell hervor und verschwinden genauso schnell wieder unter dem Bett. So kann ein kleines Zimmer zügig aufgeräumt werden und alles in greifbarer Nähe deines Kindes bleiben. Du kannst auch Fotos vom Inhalt der Spielsachen machen und sie vorne befestigen, damit dein Kind alles selber einräumen und wiederfinden kann.

SCHREIBEN UND MALEN SCHNELL SERVIERT

Wir finden solchen einen Servierwagen superpraktisch im Kinderzimmer. Damit lässt sich der Schreibtisch schnell aufräumen – Stifte, Bücher und Bastelsachen bleiben in sichtbarer und greifbarer Nähe. Die Kinder schieben ihre Kreativstation einfach da hin, wo sie gebraucht wird.

KANN EIN TEPPICH PÄDAGOGISCH SEIN?

Ja, er kann. Auf diesem weichen Spielteppich aus Baumwolle können Kinder bauen, kuscheln, spielen und hüpfen. Vielleicht bekommst du da gleich noch mehr Lust, mitzumachen :-).

ACHTUNG SPIELSTRASSE

Viele Kinder lieben es mit Autos zu spielen und mit Bausteinen eine kleine Welt zu erschaffen. Auf diesem schönen Teppich geht das gleich nochmal so gut. In der schlichten Farbe passt er in jedes Kinderzimmer.

DIE BUCHSTABEN-RUNDE

Manchmal braucht ein Raum etwas Rundes. Dieser schöne Teppich mit Alphabet macht das Kinderzimmer gleich gemütlicher und du kannst zusammen mit deinem Kind ganz nebenbei lernen, wie Buchstaben aussehen und wie man kleine Wörter zusammensetzt.

DER SPIELTISCH FÜR KLEINE LEUTE

Zwei Fliegen mit einer Klappe schlagen! Genau das bietet dieser praktische Spiel- und Maltisch für dein Kind. In den großen Schubladen können Malblöcke, Stifte und Bauklötze aufbewahrt werden. Einfacher kann ein Kind sein Spiel- und Malplatz nicht aufräumen – Schubladen auf und alles rein :-).